Die Neuburger Kammeroper hat es sich zur Aufgabe gemacht, nur Opern aufzuführen, die kaum an anderen Opernhäusern zu hören und zu sehen sind.

 

53. Produktion der NKO am
24., 25., 30., 31. Juli und am 01. August 2021, 20.00 Uhr
im Stadttheater Neuburg an der Donau

Die Neuburger Kammeroper hofft die vorgesehenen Termine einhalten zu können.

„Eine Stunde verheiratet“

(Une heure de mariage)

Opéra comique in einem Akt

Libretto von Charles-Guillaume Étienne (* 1777 in Chamouilley; † 1845 in Paris)

und

„Haus zu verkaufen“

(Maison à vendre)

Opéra comique in einem Akt

Libretto von Alexandre Duval (* 1767 in Rennes; † 1842 in Paris)

Musik von

Nicolas Dalayrac

(* 1753 in Muret; † 1809 in Paris)

Gerade in diesen Zeiten finden wir kulturelle Beiträge besonders wichtig, und so werden wir alles für die Realisierung unserer Pläne tun.

Marcé

Michael Hoffmann

Germeuil, Mann von Elise

Theo Rüster

Saint-Ange, Freund

Goran Cah

Elise, Frau von Germeuil

Da-yung Cho

Constance, Freundin von Elise

Denise Felsecker

Mme. Dorval

Denise Felsecker

Jeanne, deren Nichte

Da-yung Cho

Ferville, Nachbar

Horst Vladar

Versac, Dichter

Goran Cah

Dermont, Komponist

Theo Rüster

Musikalische Leitung

Alois Rottenaicher

Inszenierung

Horst Vladar

(Eine Stunde verheiratet)

Michael Hoffmann

(Haus zu verkaufen)

Horst Vladar

Bühnenbild

Michele Lorenzini

Korrepetition

Su-Jin Kim

Pressestimmen zu unserer Produktion 2020:

Komische Krise

Regisseur Horst Vladar hat die selten gespielte Komische Oper kurzfristig für die Neuburger Kammeroper ausgegraben, die Premiere einer anderen Produktion wurde abgesagt. Der langjährige Leiter der Kammeroper hätte wahrscheinlich kaum ein besseres Stück für diese schwierigen Zeiten finden können. Denn in den Intrigen hinter den Kulissen, in denen es in „Theatralische Abenteuer“ geht, spiegeln sich immer wieder auch die Probleme der Gegenwart.

Durchweg sehr gut agieren die meist noch jungen Sängerdarsteller auf der Bühne: Besonders virtuos gelingt dabei der Sängerinnen-Wettstreit zwischen den Sopranistinnen Laura Faig und Ines Vinkelau. Über einen wirklich schönen Tenor verfügt Goran Cah, sehr klar und textverständlich singt Joachim Herrmann als Theaterdirektor, Patrik Ruyters ist vor allem ein hinreißend komischer Darsteller und auch die Mezzosopranistin Denise Felsecker macht eine sehr gute Figur. Eher witzige Auftritte hat der Regisseur und Bassbuffo Horst Vladar als Theaterfaktotum. In all dem Chaos glaubt er fest daran, dass letztlich er das Sagen hat. Ohne Frage die richtige Haltung für den Leiter der Kammeroper Neuburg.

Jesko Schulze-Reimpell im „Donaukurier“ 19.07.2020

 

Spielerisch, bezaubernd: So war die Premiere der Neuburger Kammeroper.

Obwohl sich nicht einmal 70 Zuhörer an dieser Premiere erfreuen durften, war die Aufführung von „Theatralische Abenteuer“ ein großer Erfolg. Die Sehnsucht nach Musik, nach Oper, nach Theater „live“ ist überwältigend und wurde aufs Schönste erfüllt – nach jeder Arie, jedem Duett gab es Szenenapplaus. Danach nicht enden wollenden stehende Beifall und „Bravo“-Rufe!

Ulrike Hampp-Weigand in „Neuburger Rundschau“ am 20.07.2020

 

www.omm.de/veranstaltungen/festspiele2020/ND-2020-theatralische-abenteuer.html

www.nmz.de/online/authentisch-die-neuburger-kammeroper-2020-im-live-stream-mit-goethe

Bilder von 2020

Neuburger Kammeroper