Das Spiel von Liebe und Zufall (Le due burle – 1812)

(Le due burle – 1812)

von Johann Joseph Rösler –

… Antoni nach Pierre Chamblain de Marivaux

Der zu seiner Zeit hochgelobte Rösler war der Kapellmeister des Fürsten Fr.J.M. von Lobkowitz. Die Oper fand in Neuburg begeisterte Aufnahme. Sie wurde als echte Entdeckung gefeiert, deren „Umsetzung auf die Bühne hervorragend gelungen ist“.
In der „vorzüglichen Bearbeitung und Einrichtung von Annette und Horst Vladar“ kam es zu einem „mitreißendem Opernabend, bei dem einfach alles stimmte“
(Donaukurier Ingolstadt)

 

Gerühmt wird die Musik Röslers, „die in vielem an Mozart und Haydn erinnert, musikalischen Schwung, melodischen Charme und eine abwechslugsreiche Instrumentierung hat“, aber ebenso „das spielfreudige, stimmlich sehr überzeugende und geschlossen agierende Ensemble“.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!